Unsere letzte Golfrunde auf Son Antem West

0
365
Golfplatz Son Antem West
Golfplatz Son Antem West

Die letzte Golfrunde unseres Mallorca Urlaubs hatten wir auf Son Antem West gebucht. Son Antem ist eigentlich ein Platz, der in meiner persönlichen Prio nicht so weit oben steht. Da wir meinem Bruder und dessen Frau aber soviele Plätze, wie möglich anbieten wollten und die Mallorca Golfcard auch noch zu berücksichtigen war, gab es nicht mehr sehr viele Alternativen.

Son Antem ist ein abgeschlossenes Golfresort, in dem Marriot unter anderem auch Ferienwohnungen anbietet. Neben dem West-Platz gibt es auch noch den Golfplatz Son Antem Ost. Diesen Platz haben wir aber noch nie gespielt, da die Bewertungen uns meist davon abgeschreckt hatten. Also waren wir gespannt, wie sich uns der West-Platz nach mehreren Jahren der Abstinenz präsentiert.

Golfplatz Son Antem West

Nachdem wir in dem abgesicherten Resort in der Nähe des Clubhauses noch einen der letzten Parkplätze ergattert hatten, ging es in den ProShop zur Anmeldung. Wesentliche Veränderungen konnte ich aus meiner Erinnerung hier nicht erkennen. Was sich auf jeden Fall überhaupt nicht geändert hat, ist die nervige Ansprache hinsichtlich der Besichtigung der Ferienwohnung. Da wir aber tatsächlich nicht viel Zeit hatten, konnten wir die Dame schnell abweisen und beim Caddy noch zwei Elektro-Trolleys abholen. Diese schienen schon ziemlich ausgebucht zu sein, denn was wir dort erhielten, war jetzt nicht wirklich auf dem neuesten Stand der Technik.

Golfplatz Son Antem West

Glücklicherweise konnte ich mich noch ganz grob erinnern, wo das erste Tee zu finden ist. Sonst hätte es wahrscheinlich etwas länger gedauert, bis wir den richtigen Weg gefunden hätten. Der Platz selbst war in einem sehr guten Zustand. Das hatten wir in früheren Jahren auch schon einmal anders erlebt. Die Grüns hatten eine durchaus ordentliche Geschwindigkeit und auch der Pflegezustand war in Ordnung. Ähnlich, wie auf den anderen Plätzen, war auch hier um die Mittagszeit wieder nicht viel los und wir konnten uns direkt auf die Runde machen.

Golfplatz Son Antem West

Da ich meine Artikel zu unseren Golfreisen meist nicht sehr zeitnah beschreibe, versuche ich mich immer zu erinnern, was mich an den gespielten Plätzen besonders beeindruckt hat. Und hier liegt aus meiner Sicht genau das Manko dieses Platzes, er bleibt nicht wirklich in Erinnerung. Son Antem West ist ein durchaus nett angelegter Platz, bei dem die meisten Bahnen durch Bäume voneinander getrennt sind. Obwohl viele Bahnen dabei sein, die durchaus breit genug sind, dass man das Fairway trifft, findet man sich immer wieder mal in einem kleinen Wäldchen auf der Suche nach seinem Ball wieder. In der Regel findet man die Bälle auch überall wieder.

Golfplatz Son Antem West

Die Grüns sind meist auch durch gut angelegte Bunker geschützt und ein paar Wasserhindernisse sorgen auch dafür, dass das Spiel auf dem Platz nicht zu einfach wird. Trotz diverser Herausforderungen, die an einigen Bahnen – auch in Verbindung mit diversen Doglegs – dafür sorgen, dass auch hier eine gewisse Spielstrategie hilfreich sein kann, hinterlässt der Platz keinen wirklich bleibenden Eindruck. Gerade auf den ersten 9 Bahnen hat man eher den Eindruck, dass es hin und her geht, der Platz aber eher etwas langweilig anmutet.

Golfplatz Son Antem West

Die besten Erinnerungen habe ich an einigen Bahnen, bei denen man mit diversen Wasserhindernissen kämpfen muß. Das größte Hindernis dieser Art kommt einem auf der Bahn 10 evtl. ins Spiel aber ganz sicher auf Bahn 18. Diese Bahn ist aus meiner Sicht tatsächlich auch eine der schönsten Bahnen auf dem Golfplatz. Die zweiten 9 Bahnen sind auch die etwas interessanteren Bahnen und bieten unterschiedlichste Herausforderungen. Insgesamt hatten wir eine sehr schöne Abschlußrunde auf Son Antem West, auch wenn der Platz mich persönlich immer noch nicht wirklich überzeugen konnte. Vielleicht ändert sich das aber demnächst. Anscheinend hat Marriot die bisher gemietete Golfanlage Son Antem Ost nun auch gekauft und plant in den nächsten 10 Jahre diverse Investments zur Optimierung des Golfresorts.

Golfplatz Son Antem West

Nach der Golfrunde haben wir meinen Bruder noch zu deren angemieteter Finca begleitet. Während wir die zweite Urlaubswoche für eine Kreuzfahrt mit der Aida Nova vorgesehen hatten, hatten sie sich entschieden die Insel noch ein wenig besser kennen zu lernen. Für sie war es ja der erste Besuch überhaupt auf Mallorca. Nach der Übernahme der riesigen Finca sind wir dann noch gemeinsam zum Flughafen gefahren, wo sie einen ihrer Söhne samt Familie abgeholt haben. Auf dem Weg dorthin haben wir noch in einem netten Restaurant Molí Ca’n Pere unser letztes gemeinsames Abendessen genossen. Das Restaurant hat eigentlich eine ziemlich gute Bewertung und der Service war wirklich top. Mit dem einem oder anderen Gericht hatten wir allerdings etwas Probleme und mussten diese nochmals zum nachgaren zurück geben. Irgendwie hatten wir den Eindruck, dass wir einerseits noch ein wenig zu früh vor Ort waren und das gesamte Restaurant mehr damit beschäftigt war, eine Großveranstaltung für den Abend vorzubereiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here