Golfurlaub in Kärnten

0
72
Golfclub Dellach - Blick auf den Wörthersee

Mit den Golfurlauben in diesem Jahr ist es ja nicht so einfach. Unseren geplanten Urlaub auf Gran Canaria im März haben wir ausfallen lassen und auf 2021 verschoben. Für Juni hatten wir ursprünglich einen Urlaub in Kärnten geplant und bereits eine Ferienwohnung gebucht. Diese Buchung konnten wir auch ohne Probleme stornieren bzw. auf eine spätere Zeit verschieben. Im Juni haben wir dann ein paar Touren in die nähere Umgebung gemacht und diverse Golfplätze gespielt.

Im August haben wir dann – gemeinsam mit meinem Bruder und seiner Frau – den Golfurlaub in Kärnten durchgeführt. Vorteil hierbei war, dass wir einerseits mit dem Auto unterwegs sein konnten und in einer Ferienwohnung theoretisch auch eine Selbstverpflegung möglich war. Mit der Ferienwohnung – Haus Melanie – haben wir absolutes Glück gehabt. Das Haus, mit mehreren sehr schönen und vor allen Dingen auch großen Wohnungen, lag nur wenige Gehminuten vom Zentrum Velden entfernt.

Blick aus unserer Ferienwohnung

Die Anreise haben wir mit einem Stopp bei meinem Bruder in München in 2 Etappen absolviert. Das Wetter hat es mit in dieser Woche auch gut mit uns gemeint, so dass wir beste Voraussetzungen für unseren Golfurlaub hatten. Darüber hinaus konnte man in den Restaurants immer draußen einen Tisch bekommen, so dass die Rahmenbedingungen unter Corona recht gut zu handhaben waren.

Für uns war es bereits der dritte Urlaub in der Gegend am Wörthersee und daher kannten wir auch schon einige Golfplätze in der Umgebung. Mit der Alpe-Adria Card kann man auch beim Greenfee etwas sparen. Seltsamerweise habe ich aber anscheinend auf meinem Blog noch nie über die Golfplätze berichtet.

Golfclub Velden Wörthersee

Golfclub Velden Wörthersee

Unsere erste Runde haben wir auf dem Golfplatz Velden Wörthersee gespielt. Bereits hier konnten wir schon feststellen, dass die Golfplätze wohl etwas mehr Regen abbekommen haben, als in Deutschland. Der Golfplatz war insgesamt in einem recht guten Zustand, wenngleich ich Fairways und Grüns auch schon in einem besseren Zustand gespielt habe.

Der Platz ist recht hügelig, so dass man durchaus überlegen sollte, ein Cart zu nutzen. Aber auch zu Fuß ist der Platz noch recht gut zu bewältigen. Auf dem Platz werden einem nahezu alle Hindernisse geboten, die man sich vorstellen kann. Schräglagen, diverse Wasserhindernisse, stellenweise recht enge Bahnen und schnelle Grüns sorgen für viel Abwechslung. Außerdem spielt man hier mit viel Baumbestand und kann von einigen Bahnen eine schöne Aussicht genießen.

Golfclub Velden Wörthersee

Seit unserer letzten Runde wurden die Reihenfolge der Löcher verändert. Nun beginnt man an Bahn 1 mit einem wohl der interessantesten Bahnen in der Umgebung. Hier geht es von einem deutlich erhöhten Abschlag direkt spannend los. Insgesamt sollte man den Platz strategisch spielen und die Wahl des Schlägers immer gut bedenken.

Der Golfplatz Velden Wörthersee ist ein abwechslungsreicher Platz, der für mich immer in die Auswahl gehört, wenn man am Wörthersee eine Runde Golf spielen möchte.

Golfclub Velden Wörthersee

Golfclub Moosburg Pörtschach

Unsere zweite Golfrunde hat uns zum Golfclub Moosburg Pörtschach geführt. Auch diesen Platz kannten wir bereits. Er ist insgesamt nicht ganz so hügelig und daher recht gut zu Fuß spielbar. Interessanterweise hatte der Platz einige sehr feuchte Stellen und die Grüns wurden wohl vor kurzer Zeit bearbeitet. Diese waren in einem nicht ganz optimalen Zustand, um es mal nicht zu negativ auszudrücken.

Golfclub Moosburg Pörtschach

Auch hier kommen Bäume, Wasserhindernisse und manche Schräglagen ins Spiel aber deutlich weniger als zum Beispiel beim Golfplatz Velden. Der Golfplatz Moosburg bietet oft viel Platz, so dass der Driver auch des Öfteren zum Einsatz kommen kann. Trotzdem gibt es auch einige Bahnen, die man besser mit ein wenig Strategie angeht. Dafür bieten sich für mutige Spieler immer wieder mal Konstellationen für „Top oder Flop“-Schläge genutzt werden können.

Der Platz macht eigentlich auch sehr viel Spaß. Er war aber zu der Zeit, zu der wir ihn gespielt haben, nicht in einem Zustand, den man wirklich gerne weiter empfiehlt.

Golfclub Moosburg Pörtschach

Golfclub Klagenfurt Seltenheim

Der Golfclub Klagenfurt Seltenheim gehört wohl zu den gehobeneren Golfplätzen in der Umgebung. Der Platz ist flach, vermittelt manchmal den Eindruck eines Stadium Course und hat Wasser ohne Ende. Die größte Herausforderung dürften neben den vielen Wasserhindernissen sicherlich die gut ondulierten und sehr schnellen Grüns sein. Auf manchen Bahnen ist es auch recht eng und man sollte sich überlegen, wo man den Ball positionieren will.

Golfclub Klagenfurt Seltenheim

Aus meiner Sicht ist der Golfplatz Klagenfurt Seltenheim einer der schwereren Golfplätze in der Gegend. Allerdings würde ich tatsächlich die Plätze, die etwas mehr in die bergige Landschaft gebaut sind bevorzugen. Der Pflegezustand war optimal, was wohl auch daran liegt, dass der Platz bereits für ein großes Jugendturnier vorbereitet wurde.

Golfclub Klagenfurt Seltenheim

Diejenigen, die vor der Runde gerne noch auf die Driving Range gehen, dürfte allerdings stören, dass diese nur mit dem Auto in einiger Entfernung erreichbar ist. Dafür bietet der Club eine tolle erhöhte Terrasse mit Blick über den Golfplatz und insbesondere die interessanten Bahnen 9 und 18, die jeweils von einem riesigen Wasserhindernis begleitet werden.

Golfclub Klagenfurt Seltenheim

Golfclub Dellach

Die vierte Golfrunde haben wir auf dem Golfplatz Dellach verbracht, der direkt am Wörthersee liegt und wohl einer der ältesten Plätze der Gegend ist. Diesen Golfplatz haben wir das erste Mal gespielt und wir haben uns direkt in den Platz verliebt. Für uns alle war dies der Platz, den wir in einem Ranking auf Position 1 setzen würden.

Golfclub Dellach

Auch dieser Platz ist recht hügelig und ziemlich eng. Hier kommen die Bäume definitiv immer wieder ins Spiel. Weitere Schwierigkeiten kommen durch diverse blinde Schläge ins Spiel. Der Platz war grundsätzlich in gutem Zustand allerdings auch recht feucht. Dies ist bei einem solchen Waldplatz nicht immer zu vermeiden, war an manchen Stellen aber ziemlich extrem.

Golfclub Dellach

Der Golfplatz Dellach ist einer von den Plätzen, bei dem man auf jeder Bahn eine andere Herausforderung vorfindet. Hier gleicht keine Bahn der anderen und es ist definitiv hilfreich, wenn man den Platz einige Male gespielt hat. Immer wieder gibt es auch erhöhte Abschläge oder entsprechende Grüns. Den tollen Blick über den Wörthersee, den man auf diversen Bahnen genießen kann bietet kein anderer Golfplatz und man muß aufpassen, dass man sich davon nicht zu sehr ablenken lässt.

Besonders interessant bzw. durchaus „merkwürdig“ sind die Bahnen 1 und 18. Auf Bahn liegt der Herrenabschlag leicht erhöht und gefühlt direkt auf der Clubterrasse. Der „Druck“ am ersten Loch ist hier besonders groß, da auch der Abschlag mit Bedacht positioniert werden muß. Bahn 18 habe ich in dieser Form jedoch noch nie erlebt. Ich hatte mich schon zu Beginn unserer Golfrunde gefragt, warum da einige Spieler über die Driving Range laufen und wo diese wohl gerade her kommen. Ja, die Bahn 18 – ein langes Par 3 – besteht quasi komplett aus der Driving Range. Nachdem man den Abschlag absolviert hat, kommt man an ein Signal, welches man betätigen muß. Die Golfspieler auf der Range müssen dann eine Paus einlegen und man hofft, dass man den Ball einigermaßen nah ans Grün geschlagen hat. Denn sonst hat man evtl. Schwierigkeiten, diesen unter all den Rangebällen wieder zu finden.

Golfclub Dellach

Besonders interessant bzw. durchaus „merkwürdig“ sind die Bahnen 1 und 18. Auf Bahn liegt der Herrenabschlag leicht erhöht und gefühlt direkt auf der Clubterrasse. Der „Druck“ am ersten Loch ist hier besonders groß, da auch der Abschlag mit Bedacht positioniert werden muß. Bahn 18 habe ich in dieser Form jedoch noch nie erlebt. Ich hatte mich schon zu Beginn unserer Golfrunde gefragt, warum da einige Spieler über die Driving Range laufen und wo diese wohl gerade her kommen. Ja, die Bahn 18 – ein langes Par 3 – besteht quasi komplett aus der Driving Range. Nachdem man den Abschlag absolviert hat, kommt man an ein Signal, welches man betätigen muß. Die Golfspieler auf der Range müssen dann eine Paus einlegen und man hofft, dass man den Ball einigermaßen nah ans Grün geschlagen hat. Denn sonst hat man evtl. Schwierigkeiten, diesen unter all den Rangebällen wieder zu finden.

Golfclub Dellach

Der Golfplatz Dellach ist ein Golfplatz den man unbedingt spielen sollte, wenn man am Wörthersee ist. Hoch interessant, abwechslungsreich, tolle Ausblicke und insgesamt gut gepflegt.

Golfplatz Schloss Finkenstein

Unsere letzte Golfrunde hat uns zum Golfplatz Schloss Finkenstein geführt. Umrandet von vielen Bergen und entsprechenden Aussichten ist der Platz selbst meist sehr flach. Darüber hinaus ist er recht breit und eignet sich recht gut für eine sehr entspannte Golfrunde. Die größte Herausforderung bieten hier dir Grüns, die recht schnell und onduliert sind.

Golfclub FInkenstein

Etwas spannendere Bahnen findet man auf den letzten Löchern. Ansonsten ist der Platz eher etwas zur „Entspannung“ oder wenn man gerne einen Platz ohne große Herausforderungen liebt. Also vielleicht zum Einspielen am ersten Tag oder so, wie es bei uns der Fall, als entspannter Abschluß.

Der Platz war ausgezeichnet gepflegt und insgesamt in einem sehr guten Zustand. Für mich persönlich aber ein Platz, den ich eher auf die „Reserveliste“ packen würde, da ich im Urlaub gerne etwas interessantere und abwechslungsreichere Plätze bevorzuge.

Touristenort Velden

Dass unser Urlaubsort Velden ein so beliebter Touristenort ist, war mir persönlich gar nicht so sehr bewußt. Hier konnte man auch immer wieder mal diverse „Poser“ in ihren teuren Sportwagen „bewundern“. In der Stadt selbst war daher durchaus auch immer viel los und Abends gab es auch immer kleine Vorführungen von Kleinkünstlern.

Gerne kann ich auch noch ein paar Empfehlungen von Restaurants geben, die wir teilweise mehrfach besucht haben. Wer gerne zum Italiener geht, der sollte auf jeden Fall einmal bei Il Lago vorbeischauen. Hier haben wir immer auf der oberen Terrasse gesessen und hatten einen schönen Blick auf den Wörthersee und die Promenade. Darüber hinaus war dies auch ein Restaurant mit annehmbaren Preisen.

Ein weiteres Highlight war das Restaurant Rocket. Hier war zwar die Lage der Aussenterrasse, etwas unterhalb der Hauptstrasse, nicht ganz optimal. Dafür ist das Restaurant für Bürger- und Steak-Fans sehr zu empfehlen.

Der Golfurlaub in Velden war trotz der aktuellen Rahmenbedingungen sehr erholsam und die Gegend bietet für Golfer einige Abwechslung. Es wird definitiv nicht der letzte Urlaub am Wörthersee gewesen sein. Auf der Rückfahrt nach Hause haben wir dann noch eine Zwischenstation in Heidelberg gemacht und dort auch noch zwei interessante Golfplätze gespielt. Davon werde ich dann in einem weiteren Beitrag noch berichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here