Mallorca Golfurlaub – Golfplatz Maioris

0
5
Golfplatz Maioris

Unsere 4. Golfrunde während unseres diesjährigen Mallorca Golfurlaub haben wir auf dem Golfplatz Maioris gespielt. Der Golfplatz bietet insgesamt nicht die spektakulärsten Bahnen, bietet aber – gerade auf den Grüns – durchaus einige Herausforderungen.

In diesem Jahr war der Platz sehr trocken und so richtig grün wurde es dann meist auch erst um die Grüns herum. Vorteil ist der entsprechende Längengewinn auf den Fairways. Nachteil ist das Anspielen vieler Grüns, auch wenn das nicht wirklich mit dem trockenen Golfplatz zu tun hatte, sondern immer ein Problem auf Maioris darstellt.

Golfplatz Maioris

Eines der herausfordernden Grüns findet man dann auch direkt auf der dritten Bahn, einem eigentlich recht kurzem Par 3. Selbst, wenn man das Grün trifft, ist noch nicht sicher, dass man diese auch mit einem Par verlässt. Die Grüns sind hier immer relativ schnell, oft etwas erhöht und immer wieder auch ordentlich onduliert.

Der Golfplatz wird eigentlich mit jeder Bahn interessanter und die besten Löcher sind auf den zweiten 9 Bahnen zu finden. Zu Beginn freut man sich noch über einen recht flachen Platz und wird dann gerade zum Ende hin – wo auch die Kondition etwas nachlässt – durch einen relativ hügeligen Platz überrascht. Trotzdem kann der Platz sehr gut zu Fuß bewältigt werden.

Golfplatz Maioris

Der Platz bietet grundsätzlich von allen Herausforderungen, die man Golfen bewältigen muß immer wieder gute Ansätze. So gibt es sehr schmale Bahnen, wie zum Beispiel das Loch 2, diverse Doglegs, mit Bunkern gut geschützte Grüns sowie immer wieder auch Wasserhindernisse. Eines der spannendsten Bahnen diesbezüglich ist beispielsweise Loch 4. Hier findet man ein tolles Inselgrün und der Weg bis dorthin sollte gut überlegt sein. Lieber legt man den Ball nochmal vor, als das Grün auf dem schwersten Loch der ersten Neun mit einem längeren Schlag anzugreifen.

Golfplatz Maioris

Auf den zweiten 9 Bahnen kommt dann auf den Bahnen 10, 12 und 13 das Wasser sicherlich immer ins Spiel. Auf der zweiten Hälfte des Platzes ist es auch durchaus von Vorteil, diesen schon einmal gespielt zu haben. Bei einigen Bahnen kann man die Landezone nicht einsehen, so dass man gerade beim Abschlag auch mal denken wird: „wenn ich das gewußt hätte“. Das Rough auf dem Platz ist eigentlich in der Regel eher unkritisch und man findet meist auch die deutlich aus der Richtung geschlagenen Bälle.

Trotz der Trockenheit war der Platz in einem recht guten Pflegezustand und machte Spaß zu spielen. Besonders hervorheben muß man das Personal im Office. Die Dame dort war überaus freundlich und auch sehr geschäftstüchtig – aber auf eine überaus charmante Art. Das hat dann auch dazu geführt, dass meine Schwägerin im Shop zugeschlagen hat ;-).

Werbung




Maioris ist ein Golfplatz, den man am besten zu Beginn seines Golfurlaubs spielt, wenn man noch nicht so in Form ist. Neben dem etwas einfacheren Platz – trotz einiger interessanter Herausforderungen – bietet Maioris auch umfassende Übungsmöglichkeiten. Das Preis-/Leistungsverhältnis von Maioris ist sicherlich bei einem entsprechenden Ranking im oberen Bereich zu sehen.

Den Abend haben wir dann in einem unserer Lieblingsrestaurants, dem La Hacienda Steak House, in Paguera verbracht. Kurz entschlossen sind wir nach der Golfrunde direkt dort vorbei gefahren und konnten tatsächlich noch einen Tisch für den Abend ergattern. Ohne Reservierung sollte man hier abends nicht einfach so vorbei kommen. Es ist zwar ein recht großes Restaurant aber in der Regel immer ausgebucht. Für uns ist das Restaurant ein must, wenn wir in Paguera sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here